Broschüren und Downloads   Aktuelles   Temperaturprofilmessung   Warum Datapaq?   
Erweiterte Suche  
  Home   Industrieanwendungen   Produkte   Kontaktieren Sie uns
Home > Aktuelles > Pressemitteilungen > Wiederholbare Ergebnisse beim Selektivlöten

Datapaq-Lösung für wiederholbare Ergebnisse beim Selektivlöten

April 17, 2013
Cambridge, GB - Datapaq hat mit einem führenden Elektronikzulieferer für die Automobilindustrie eine Temperaturüberwachungslösung entwickelt, um die Wiederholbarkeit von Selektivlötprozessen sicherzustellen. Eine solche Lösung ist unerlässlich, da Autohersteller von ihren Lieferanten in zunehmendem Maße die Dokumentation der Fertigungsprozesse verlangen. Auch die ökonomischen Argumente für eine unmittelbare Qualitätskontrolle sind stichhaltig: Da die Gewinnspannen in diesem Segment gering und die Kosten für Produktausfälle hoch sind, dienen die Messung und Überwachung jedes einzelnen Prozesses der Absicherung der Wirtschaftlichkeit.
Datapaq-Lösung für wiederholbare Ergebnisse beim Selektivlöten Bild: Die Sensorhalterung PA2200A für beide Phasen des Selektivlötens verkürzt die Rüstzeit
Datapaqs kostengünstige Lösung überwacht die Vorheizphase ebenso wie die Wellenlötphase und generiert detaillierte Temperaturprofile, die es Anwendern ermöglichen, die Leistung verschiedener Maschinen zu vergleichen, Parameter bei Bedarf anzupassen und die Rüstzeit für neue Chargen deutlich zu reduzieren. Das System ist klein und leicht genug, um gemeinsam mit den Leiterplatten den Prozess zu durchlaufen. Es besteht aus einem Q18-Datenlogger und einem PA2200A-Board mit zwei Thermoelementen für die Vorheizphase und drei Thermoelementen für die Wellenlötphase. Die Wellenlötsonden eignen sich zur Überwachung der Lötbadtemperatur sowie der Verweilzeit in der Welle (Kontaktzeit). Diese Sensoren lassen sich einstellen, um das Messen der Verweilzeit in unterschiedlichen Tiefen zu ermöglichen. Der Kunde überwacht alle Lötprozesse mit Datapaq-Produkten. Dies sorgt für geringe Schulungskosten und erleichtert die Fertigungsoptimierung, da die Verfahrensentwickler die Messungen aus allen Anlagen vergleichen können.


Kontakt:
Stephan Wilke

Tel.: +49 30 478008412
Fax: +49 30 4710251
E-Mail: stephan.wilke@raytek.de
 
 
 
Fluke Process Instruments  |  Über Datapaq  |  Stellenangebote  |  Partner Login
Site Map  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum

© Datapaq Ltd. 2016